3:3 gegen Hagener SV - letztes Aufgebot bleibt im fünften Spiel in Folge unbesiegt

Alles was noch einigermaßen geradeaus laufen konnte, wurde vom Trainer für das gestrige Nachholspiel verpflichtet - sogar er selbst. Eine Einwechslung blieb aber allen Mitspielern und Zuschauern erspart. Dennoch trotze der bunte Haufen aus dem Restpersonal der Ersten, Zweiten, ehemaligen Dritten und der A-Jugend dem Favoriten aus Hagen ein Unentschieden ab. Sechs Minuten vor dem Ende führte die Erste allerdings noch mit 3:1 .....

Ohne jeglichen Druck konnte die Mannschaft das Spiel gegen den Hagener SV bestreiten. War man doch gerettet - hatte das Hinspiel schon überraschend gewonnen - und hatte man doch in der Vorsaison gegen diesen gegner in drei Partien runde 20 Tore kassiert. Was sollte schon passieren ? Nach nur zwei Minuten ahndete der Schiedsrichter ein gegnerisches Handspiel im Strafraum und zeigte auf den Punkt. Timo Unland vollstreckte zur frühen Führung. Fast im gegenzug schon der Ausgleich. Eine Kette von Fehlern nutzten die Gäste zum Ausgleich. Alles sah nach einem offenen Schlagabtausch mit vielen Toren aus. Na ja, ging so. Der Gegner war feldüberlegen, was ja auch nicht anders zu erwarten war. Die Wissinger rannten alle um ihr Leben und jeden Meter.

Der zweite Durchgang ging los wie der erste : Konter über Nils Alemeyer, der bedient Tim Warner. Dieser dreht noch zwei Ostkurven und schlenzt zum 2:1 ins Eck (46.). Absoluter Höhepunkt dann in der 56.Minute : der zur Halbzeit eingewechselte Kevin Pfetzing erzielte das 3:1. Ein herrlicher Schlenzer ins lange Eck. Das hätten sich die etatmäßigen Stürmer einfach mal anschauen sollen. Dieser Vorsprung wurde mit Mann und Maus verteidigt. Bis zur 85. Minute - ein zu kurz abgewehrter Ball fiel dem Hagener Stürmer vor die Füße. Nur noch 3:2. Und nur eine Minute später der nächste Bock : ein aus dem Strafraum eilender Spieler nutzte eine Laufbewegung von Tim Warner zum "einfädeln" aus und erzwang einen Strastoß. Dieser wurde sicher verwandelt. Zudem holte er sich dabei die fünfte Gelbe Karte ab und muss beim nächsten Spiel zuschauen. Jetzt begann das große Zittern. Die Chance zum Siegtreffer für die Gäste wurde dann doch vergeben. Am Ende war die Mannschaft enttäuscht - sollte sich aber stattdessen über den gewonnen Punkt freuen. Ich zolle allen Beteiligten größten Respekt - denn so hat man noch nie zusammen gespielt und wird es sicherlich auch nicht wieder tun. Am kommenden Mittwoch, den 23.05. geht es in das drittletzte Saisonspiel. Wir erwarten denn die Viktoria aus Gesmold als Gast. Anstoß ist um 19 Uhr.

Gestern ereilte uns die Nachricht, dass Kapitän Franz Hörner mit einem Kreuzbandriss eine sehr lange Zeit nicht zur Verfügung stehen wird. Wir drücken die Daumen, dass alles gut verläuft und ein Comeback gelingt.

Es spielten : Max Siepelmeyer - Martin Czeranka (1), Timo Unland, Bene Weinast - Merlin Strunk (3), Christoph Niewöhner, Fabian Schumann, Lukas Streib. Tim Warner - Jan Lause (1), Timo Seliger (2) eingewechselt wurden : Nils Alemeyer, Kevin Pfetzing (1) und Patrick Lerche (2) in Klammern die gesamten Einsätze in der Ersten !!!